Mieter/innen-Schutzverein Münster und Umgebung e.V.

(0251) 51 17 59 ·

mo-do 9 - 13 h + 14 - 18 h · fr 9 - 12 h

Aktuelles

Corona und Terminvergabe

Aufgrund der Ansteckungsgefahr mit dem Corona Virus führen wir zurzeit nach Möglichkeit verstärkt Beratungen telefonisch oder per E-Mail durch.  Wir möchten damit die Ansteckungsgefahr für Sie und uns vermindern. Aufgrund der Lockerungen können wir Ihnen aber wieder unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen persönliche Termine in eingeschränktem Maß anbieten. Gegebenfall kann es etwas länger als gewöhnlich dauern, bis Sie einen Termin erhalten. Wir bedanken uns für Verständnis! Die Geschäftsstelle ist vorerst weiterhin nur telefonisch, postalisch und per E-Mail zu den Geschäftszeiten erreichbar.

Bitte richten Sie Ihre Anfragen telefonisch, postalisch oder per E-Mail an uns. Wir klären dann, welche Unterlagen wir benötigen und vereinbaren mit Ihnen ggf. einen Termin.

Bleiben Sie gesund!

Ihr MSV-Team

 

 

LEG Modernisierungsankündigungen aufgepasst – Fristen beachten!

 

Eine neue Modernisierungswelle der LEG scheint anzurollen. Die Wohnungsgesellschaft hat bereits in großen Beständen innerhalb Münsters Modernisierungen angekündigt.

Mieter müssen mit monatelangen Bauarbeiten und teilweise deutlich erhöhten Mieten rechnen.

Hiergegen können Mieter jedoch in bestimmten Fällen Widerspruch einlegen, gerade etwa dann, wenn die neue Miete nach der Mieterhöhung so hoch ist, dass sie diese nicht mehr tragen können. Diese Möglichkeit kommt für viele überraschend. Der Hinweis auf diesen Härtefalleinwand ist kaum zu finden und wird sehr schnell übersehen. Ob dieses Vorgehen des Wohnungsunternehmen bewusst ist, mag dahingestellt sein. Derjenige, der die Frist versäumt, hat keine Möglichkeit mehr, gegen die erhöhte Miete vorzugehen.

Mieter müssen auf jeden Fall wissen: Der Widerspruch wegen der Miethöhe, der sog. finanzielle Härtefalleinwand, kann nur einen Monat lang nach Erhalt der Modernisierungsankündigung eingelegt werden!